Akuter Handlungsbedarf für Banken – Bankenberatung neuen Anforderungen ausgesetzt

Auf den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum beziehungsweise auf die Single Euro Payments Area (SEPA) sind viele Banken offenbar noch nicht vorbereitet. Wie die Unternehmensberatung Capco informiert, haben Banken noch Akzeptanzprobleme und systemische Defizite, Lastschriften und Überweisungen im SEPA-Format abzuwickeln. Gründe liegen offenbar in der als kostenintensiv betrachteten Umstellungsphase sowie im anschließenden Wegfall von Gebühren im europäischen Zahlungsverkehr. Banken, die ihre Kunden rechtzeitig über eine Umstellung aufklären, prognostiziert Capco jedenfalls einen Wettbewerbsvorteil. Es wird erwartet, dass die EU-Kommission noch in 2011 ein verbindliches Umstellungsdatum festlegt.

Bankenberatung mit Reformbedarf

Klärungsbedarf hat auch noch die Form der Finanzberatung. Ob auf Honorarbasis oder als provisionierte Alternative, die Vergütungsform hat nichts mit der Beratungsqualität tun; dieser Meinung ist jedenfalls der Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB). Natürlich kann man nicht voraussetzen, dass sich eine kostenlose Beratung auf Provisionsbasis ausschließlich am Kundenbedarf orientiert und somit unbeeinflusst bleibt von Vertriebsanreizen. Genauso wenig kann man allerdings voraussetzen, dass eine kostenpflichtige Beratung eine neutrale Beratungsqualität gewährleistet, wenn der Honorarberater anschließend auch von Vermittlungsleistungen profitiert. In diesem Sinne steht der FPSB für eine strikte Trennung zwischen jedweder Beratung und der anschließenden Umsetzungsphase.

Bankenberatung mit Sicherheitsgarantie

Eindeutig forciert werden Maßnahmen gegen das Ausspähen und die Manipulation geheimer Kartendaten bei der Nutzung von Geldautomaten und Bezahlterminals. Intelligente Analyseverfahren auf der Basis von Fuzzy Logic sollen in Echtzeit verhindern, dass Banken und ihre Kunden sogenannten Skimming-Attacken zum Opfer fallen. Das Unternehmen Inform bietet hierzu eine Softwarelösung, um den Versuch eines Bankbetrugs unmittelbar zu erkennen. Dieses Tool soll nicht das Ausspähen als solches verhindern sondern das Risiko einzelner Transaktionen ermitteln. Überprüft werden Kriterien des üblichen Verhaltens eines Kontoinhabers: Zu viele Abweichungen blockieren eine Transaktion. Präventiv gesperrt werden dann auch alle Karten, die an dem so identifizierten Geldautomaten in einem bestimmten Zeitraum eingesetzt wurden.