Batteriespeicher – Technologien mit Marktpotenzial

Wenn sich Unternehmen darauf konzentrieren, innovative Lösungen für eine stabile Energieversorgung zu etablieren, dann hat das einen guten Grund: es bringt Sicherheit. Insofern verwundert es auch nicht, dass sich hierzu Kooperationen bilden, die der klassischen Energieversorgung als echte Wettbewerber gegenüberstehen. Aktuelles Beispiel ist die Partnerschaft zwischen dem Ökostromanbieter Lichtblick und dem Technologiekonzern Tesla – mit dem Anspruch, nicht nur Unternehmen für Batteriespeicher zu gewinnen, sondern insbesondere private Haushalte von Energiekonzernen unabhängig zu machen.

Batteriespeicher – das Marktpotenzial

Das Marktpotenzial an energieeffizienter und unterbrechungsfreier Stromversorgung ist zweifelsfrei vorhanden. Seit geraumer Zeit empfiehlt sich die Fachmesse „World of Energie Solutions“ auch im Hinblick auf mobile und stationäre Energiespeicherung. Beispielsweise appelliert der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. an Privathaushalte, Solarstromspeicher einzusetzen, um den Eigenverbrauch an Strom mehr als zu verdoppeln – anstatt ihn an das öffentliche Stromnetz abgeben zu müssen. Und für das Karlsruher Institut für Technologie hat der Betrieb einer Solarstromspeicheranlage das Ziel, die Kosten der Energiewende zu senken: Moderne Batterietechnik und intelligente Leistungssteuerung sollen den Solarstrom sogar grundlastfähig machen.

Batteriespeicher – die Technologien

Mindestens seit 2009 wird propagiert, dass für stationäre und mobile elektrische Anwendungen leistungsfähige Energiespeicher benötigt werden, die weit über die Leistungsfähigkeit herkömmlicher Batterien hinausgehen – beispielsweise geht es um zunehmend höhere Leistungsdichten bei geringeren Ladezeiten, Gewichtsreduktion, längerer Lebensdauer und Kostenreduktion. Das deutsche Bundesministerium für Wirtschaft und Energie propagiert und fördert die gesamte Bandbreite der unterschiedlichen mobilen und stationären Stromspeichertechnologien – Als Batterien im Verteilnetz sind im Rennen:

Batteriespeicher – Batteriesysteme störungsfrei betreiben

Um Veränderungen an einer stationären Batterie oder Batterieanlage möglichst vor einem Ausfall zu erkennen, kann mit Hilfe der Leitfähigkeitsmessung schnell und sicher der aktuelle Zustand dieser Energiespeicher erfasst werden – in erster Linie mittels mobiler Universalprüfgeräte. In sensiblen Bereichen ist allerdings eine kontinuierliche Überwachung notwendig, und für kritische Stand By-Batterien und Batterien in USV-Anlagen wird die Verfügbarkeit über eine sogenannte „Wireless Communications Architecture“ empfohlen.

Zusammenfassung
Beitrag
Batteriespeicher - Technologien mit Marktpotenzial
Beschreibung
Batteriespeicher haben das Potenzial, den Energiemarkt gravierend zu verändern - als ernstzunehmende Alternative zur klassischen Energieversorgung. Im Wettbewerb um Kunden stehen nicht nur Unternehmen sondern insbesondere private Haushalte im Blickfeld innovativer Anbieter.
Autor