Hochwertige Services für die Community: Kundennutzen bringt Kundenwert

Die Konzentration auf das Management der Community potenzieller Kunden hält unvermindert an. Nicht umsonst hat das kürzlich veranstaltete 14. Aachener Dienstleistungsforum hierauf einen Schwerpunkt gelegt. Erwartet wird, dass mit der richtigen Community Innovationen und Geschäftsbeziehungen angestoßen werden. Die Kommunikation in der Community gilt als Atmosphäre der Warmakquise, in der vieles leichter durchsetzbar ist. Doch Vorsicht, natürlich ist immer noch der Kundennutzen ausschlaggebend: ein Parameter, an dem sich Produkte und Dienstleistungen in jedem Fall messen lassen müssen. Und das mit nach oben offener Richterskala.

Die Community fokussiert den Nutzen

Der Nutzen manifestiert sich in Vorteilen, die für attraktive Kunden realisiert werden sollen. Die definitive Abkehr von der Produktbezogenheit hin zum Nutzendenken erscheint als zwingende Notwendigkeit. Als Pendant zum Kundennutzen empfiehlt sich der Kundenwert. Und genau in diesem Spannungsfeld bewegt sich das Kundenmanagement, darauf ausgerichtet Kunden zu integrieren; etwa über:

In diesem Sinne stehen auch Dienstleister mit diversen Lösungen bereit, beispielsweise konzentriert auf:

  • den Wandel von produkt- zu kundenorientierten Prozessen: dtms GmbH
  • die Einbindung von Kunden durch Social Software: IntraWorlds GmbH
  • das Prinzip der Verbindung von Menschen, Wissen und Prozessen: Samhammer AG
  • die Integration von Social Media in die geschäftlichen Kernprozesse: SAP Community Network

Der Run auf neue Leistungsstandards ist ungebrochen. Orientiert an Innovationen und qualitativ hochwertigen Services, müssen sich Unternehmen immer umfassenderen Veränderungen öffnen, um Kunden zu gewinnen.