Editorial

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Sie befinden sich gerade im servicereport, einem unabhängigen, informellen Online-Medium für Kundenservice, CRM und Instandhaltung.

Lassen Sie mich raten, wie Sie den servicereport gefunden haben!

Sie sind über eine Suchmaschine direkt auf einen Artikel aus dem servicereport gestoßen. Nein? Dann kommen Sie vielleicht von einer der servicerelevanten Seiten, die einen empfehlenden Link zum servicereport platziert haben. Auch nicht? Na, dann wurde Ihnen bestimmt einer unserer monatlich erscheinenden Themen-Newsletter weitergeleitet. Wieder nicht? Dann müssen Sie uns auf XING oder Twitter entdeckt haben oder unsere Mundpropaganda hat Sie erreicht. Und wenn das auch nicht zutrifft, haben Sie den servicereport bereits unter Ihren Favoriten gespeichert und besuchen uns als Stammleserin oder Stammleser direkt und regelmäßig.

Ich vermute mal, dass Sie sich im weitesten Sinn mit kundenorientierten Serviceleistungen und Servicelösungen beschäftigen, vielleicht operativ oder planerisch oder als Entscheider?

Und zwar unabhängig davon, ob man Sie als externen Serviceanbieter wahrnimmt oder in einer servicespezifischen, betriebsinternen Funktion tätig sind. Auch unabhängig davon, ob Ihre Serviceleistung einen technischen oder einen personenbezogenen Hintergrund hat. Vielleicht sind Sie Servicemanager, Kundendienstleiter, Instandhaltungsleiter oder Call-Center-Manager. Möglicherweise sind Sie aber auch Geschäftsführer, Marketingleiter, Vertriebsleiter oder Einkaufsleiter. Oder man kennt Sie im Markt als Unternehmensberater, Konferenzveranstalter oder Seminaranbieter. Wir wissen um die Vielfalt unserer Leserschaft aus dem Feedback, das wir seit Jahren erhalten. Wir kennen viele Leser persönlich, und wissen sehr zu schätzen, dass sie unsere Berichterstattung für authentisch und glaubwürdig halten.

Tauchen Sie einfach ein in den servicereport, es lohnt sich!

Sie finden hier tagesaktuelle Meldungen und Hintergrundinformationen zum gesamten Servicespektrum, zur erforderlichen Servicekompetenz sowie zur Marktsituation. Jeder Artikel ist chronologisch integriert, thematisch gelistete Artikel erreichen Sie unter den entsprechenden Menüpunkten oder durch die Auswahl über die vergebenen Schlagworte. Außerdem können Sie sich die neuesten Beiträge über den servicereport-News-Feed oder über den Twitterkanal von servicereport direkt abrufen. Darüber hinaus können Sie auch Ihren themenspezifischen Newsletter kostenfrei abonnieren: als kompaktes Service-Dossier zu relevanten Trends und Entwicklungen. Und wenn Sie weitere Meinungen und Standpunkte zu Kundenservice, CRM und Instandhaltung kennenlernen möchten, nutzen Sie einfach die servicereport-Community auf XING.

Sie liegen richtig, wenn Sie feststellen, dass der servicereport kein Massenmedium ist, und hierauf legen wir auch Wert.

Wir sind auf fachlich und sachlich hochwertige Publikationen ausgerichtet. Informative Beiträge von Gastautoren sind uns willkommen – bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne. Kritische Anmerkungen und kontroverse Dialoge in unseren Interviews gehören dazu. Inhalte, von denen wir nicht überzeugt sind, publizieren wir auch nicht.

Ich wünsche Ihnen viele spannende Einblicke beim Lesen des servicereport!

Lutz Breunig

Service-Excellence-Blog