Energiewende umsetzen – Kritik von maßgeblichen Bundesverbänden

Erneuerbare Energien sind in 2020 nicht in dem Umfang verfügbar, wie das immer noch geplant ist – hierauf verweisen unisono die  Bundesverbände für Erneuerbare Energie (BEE) und WindEnergie (BWE). Als Gründe werden genannt, dass die Energiewende im Wärme- und Verkehrssektor nicht stattfindet und im Stromsektor der Ausbau der Solar- und Bioenergie deutlich ausgebremst wurde. Die aktuellen Szenarien der deutschen Energieversorgung werden in einer Expertise erläutert.

Ursprüngliches Ziel: Energiewende beschleunigt realisieren

Betreiber von Kraftwerken brauchen Planungssicherheit für entsprechende Investitionen in innovative Energiequellen, heisst es seit 2011. Neuinvestitionen für Anlagen erneuerbarer Energien stehen in Konkurrenz zu Investitionen für die Modernisierung herkömmlicher Kraftwerke. Dabei macht es weniger Sinn, eine abgeschriebene Technologie nachzurüsten, wenn gleichzeitig die Energiewende beschleunigt durchgesetzt werden soll. Genau das ist die Crux und der Prüfstein fortschrittlicher Energiepolitik.

Energiewende umsetzen – die Protagonisten

Der BEE propagierte als erstes Fernziel, dass erneuerbare Energien bis zum Jahr 2020 bereits 47 % der deutschen Stromversorgung absichern könnten. Und die European Renewable Energy Council (EREC) vertrat die primäre Auffassung, dass nicht weniger als 45 % des gesamten Energieverbrauchs der EU bis 2030 aus erneuerbaren Energiequellen abgedeckt werden könnten.

Energiewende umsetzen – die Anlagen

Es geht um Windenergieanlagen, Solaranlagen und Biogasanlagen. Und es geht um die Entwicklung dezentraler Ansätze der Energieversorgung. Die Rede ist von regenerativen Kombikraftwerken, bestehend aus diversen zusammengeschalteten Anlagen für erneuerbare Energien. Auch Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und emissionsarme Kondensationskraftwerke haben Anteil an diesem Zukunftspotenzial.

Energiewende umsetzen – die Effizienz

Von hoher Relevanz ist sicherlich auch der Faktor Energieeffizienz, den die europäische Kommission mit dem Energieeffizienzplan bereits in  2011 aktiviert hat. Damit sollte das Ziel abgesichert werden, bis 2020 Energieeinsparungen in Höhe von 20% zu realisieren. Die aufgezeigten Maßnahmen zielen nicht nur auf eine verringerte Energieabhängigkeit sondern auch auf eine höhere Wettbewerbsfähigkeit der EU-Industrie – einschließlich der Schaffung  von Arbeitsplätzen.

Energiewende umsetzen – der Impuls

Der Standpunkt von ZVEI-Präsident Friedhelm Loh hat immer noch Gültigkeit: „Deutschland hat die einmalige Chance, der Welt zu zeigen, dass der intelligente Umbau der Energieversorgung in einer Industrienation möglich ist.“

Zusammenfassung
Beitrag
Energiewende umsetzen - Kritik von maßgeblichen Bundesverbänden
Beschreibung
Energiewende umzusetzen bedeutet vor allem, die gesteckten Ziele ernsthaft zu verfolgen - genau das wird von maßgeblichen Bundesverbänden aktuell bezweifelt. Man sollte daher das schlagkräftigste Argument der Protagonisten öfter wiederholen : Erneuerbare Energien sind unbegrenzt verfügbar.
Autor