Know-how für den aktiven Ersatzteilvertrieb: „Keep it original“

Logo Keep it Original[Advertorial] Sämtliche Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus stehen zumindest in einer Hinsicht vor der gleichen Ausgangssituation: Das Ersatzteilgeschäft mit seinen attraktiven Margen muss das reduzierte Neumaschinengeschäft kompensieren. Gleichzeitig verstärkt sich der Wettbewerbsdruck durch Zulieferanten, Händler und Piraten. Hier setzt die Initiative „Keep it Original“ an, die im Frühjahr 2009 ins Leben gerufen wurde.

Erklärtes Ziel dieser Initiative ist es, Unternehmen zu befähigen, ihre Ersatzteil-Umsätze zu steigern, Margenverluste zu verhindern und Ersatzteil-Piraten aktiv zu bekämpfen. Entsprechende Informationen und Hinweise erhalten interessierte Unternehmen an einem Coaching-Tag, innerhalb eines Teamtrainings vor Ort, und nicht zuletzt auf dem „Keep it Original“-Kongress; dieser findet am 3.12.2009 in Heidelberg statt.

Folgende Übersicht präsentiert das strukturierte Wissenspotenzial von „Keep it Original“:

Uebersicht Keep it Original

Aktuell profitieren etwa 20 Unternehmen verschiedenster Größenordnung von dieser Initiative: fachlich koordiniert durch die HMC Heidelberg Management Consulting GmbH und die Universität Bremen, am Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship LEMEX.

Professor Dr. Freiling, LEMEX Universität Bremen, informiert:

„Bisher trainieren wir ausnahmslos den aktiven Ersatzteilvertrieb; denn in diese Richtung sollte sich die Rolle der Sachbearbeiter im Ersatzteilwesen deutlich stärker entwickeln. Dies kann hervorragend trainiert werden, und deshalb bildet die professionelle Angebotsverfolgung einen Trainingsschwerpunkt.“

Wolfgang EiseleWolfgang Eisele, geschäftsführender Gesellschafter der HMC Heidelberg Management Consulting GmbH ergänzt:

„An den Coaching-Tagen stehen eindeutig das Ersatzteil-Pricing, der Service-Vertrieb und Service-Verträge im Mittelpunkt. Als pauschale Empfehlung lässt sich festhalten: Auf der Basis einer marktorientierten Ersatzteil-Preisgestaltung ist der Ersatzteilvertrieb neu zu positionieren, und klassische vertriebliche Aufgaben sind dabei in den Fokus zu rücken; es geht hier meistens um ganz grundlegende Aufgaben und Fähigkeiten.“

HMC Heidelberg Management Consulting GmbH; www.heidelberg-management-consulting.de ; weitere Informationen unter www.keep-it-original.de

Zusammenfassung
Beitrag
Know-how für den aktiven Ersatzteilvertrieb:
Beschreibung
"Keep it original"- eine Initiative zum Vertrieb von originalen Ersatzteilen.
Autor