Krankenhausbetrieb – Sichere Prozesse und Standards gewährleisten

Die Überwachung der Krankenhaus-Hygiene ist obligatorisch. Um Patienten im Krankenhausbetrieb vor der Infektion mit multiresistenten Erregern zu schützen, stehen erprobte Lösungen zur Verfügung – man muss sie nur realisieren und beachten, was nicht immer gewährleistet ist. Als präventive Maßnahmen hierzu gelten einheitliche Hygienevorschriften, ein ordnungsgemäßer Betrieb von Heiz- und Lüftungsanlagen mit entsprechend automatisiertem Monitoring relevanter Parameter sowie ein abgesichertes Training des Krankenhaus-Personals im Umgang mit Arbeitsmitteln und Schutzvorkehrungen.

Krankenhausbetrieb – Klinische Labortests jetzt zuverlässiger

Wissenschaftler der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Ludwig-Maximilians-Universität München haben eine „Messmethode“ entwickelt, die helfen soll, klinische Labortests verlässlicher und vergleichbarer zu machen – und das war offenbar dringend erforderlich. Das neue Verfahren ist inzwischen international als von der PTB bereitgestellte Messmethode anerkannt – so die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB).

Bisher können die Ergebnisse von Untersuchungen zur Früherkennung lebensbedrohlicher Erkrankungen erheblich voneinander abweichen – je nach Hersteller und Analyselabor. Kliniken und Labore überprüfen die Genauigkeit ihrer Analyseergebnisse üblicherweise durch sogenannte Ringversuche. Dabei untersuchen mehrere Laboratorien ein und dieselbe „Probe“ und vergleichen ihre Ergebnisse miteinander.

Beim Vergleich der Ergebnisse „bestimmter Schnelltests“ stellte sich jedoch immer wieder heraus, dass die einzelnen Ergebnisse um mehr als eine Zehnerpotenz voneinander abweichen konnten. Solche Ungenauigkeiten können zu Fehldiagnosen führen, die für einen Patienten psychisch belastend oder gar gefährlich sind – und verursachen außerdem unnötige Kosten im Gesundheitssystem.

Krankenhausbetrieb – Klinische Zwischenfälle frühzeitig erkennen

Das Gesundheitswesen soll effizienter gemacht werden – bei einer weltweit besseren Patientenversorgung zu niedrigeren Kosten. Ziel ist es, einem globalen Kurswechsel zum Durchbruch zu verhelfen, der notwendig ist, um nachhaltige Gesundheitssysteme zu etablieren – ein Anspruch des Unternehmens GE Healthcare.

Ein neues Informationssystem im Krankenhausbetrieb der Intensivstationen ruft kontinuierlich Parameter aus einem Patienten-Daten-Management-System ab. Die Parameter können sowohl an Abläufe im klinischen Alltag als auch an die Vollständigkeit von Patientendaten geknüpft sein.

Welche Ereignisse eine Benachrichtigung auslösen sollen, definieren die Anwender selbst. Tritt ein entsprechendes Ereignis ein, benachrichtigt das Informationssystem Ärzte und Pflegekräfte via Email oder per SMS direkt am Bildschirm. Die dazu notwendigen Regeln beruhen auf einer beliebigen Kombination der verfügbaren Patientendaten – beispielsweise Informationen aus Datenquellen der „Monitoring-, Beatmungs- oder Laborgeräte“ sowie aus Pflegemaßnahmen. Kliniker automatisieren so ihre tägliche Arbeitsroutine und können potenzielle Probleme frühzeitig erkennen.

Zusammenfassung
Beitrag
Krankenhausbetrieb - Sichere Prozesse und Standards gewährleisten
Beschreibung
Fehler im Krankenhausbetrieb können schwerwiegende Folgen haben und Patienten schweren Schaden zufügen. Ein Krankenhausbetrieb mit multiresistenten Erregern, Fehlmessungen in Labors und mangelhafter Patientenüberwachung ist inakzeptabel.
Autor