Nutzwert aus Information: Aktuelle Innovationen prägen die Zukunft

Eine erfolgreiche Zukunft hängt ab von relevanten Informationen und was man damit anstellt. Auf diesen an sich banalen Nenner kommt man, wenn man die zukunftsweisenden Ideen betrachtet, die für den Deutschen Zukunftspreis 2012 nominiert sind; dahinter verbirgt sich allerdings geballtes Know-how der Protagonisten. Es stehen vier Kandidaten zur Auswahl, die von unterschiedlichen Nutzwerten ausgegangen sind; wählen Sie Ihren Favoriten.

Informeller Nutzwert: Präzisere Daten der Umwelt

Es geht um nichts mehr und nichts weniger als um die neue Vermessung der Erde im Hinblick auf ihre dreidimensionalen Daten; ein entsprechendes Verfahren und dessen Technologie ist naturgemäss im All stationiert.

Informeller Nutzwert: Internationale Video-Kommunikation

Der internationale Austausch bewegter Bilder prägt das persönliche Weltbild und animiert zu entsprechendem Verhalten. Garant hierfür ist ein sogenanntes Verfahren zur Videocodierung; womit Bewegtbilder ressourcenschonend übertragen werden sollen.

Informeller Nutzwert: Geschützter Datenaustausch

Persönliche und sensible Daten sollen nicht in unautorisierte Hände gelangen; hierfür steht ein besonders sicheres Konzept zur Codierung von Chipkarten.

Informeller Nutzwert: Räumliches Hörvermögen sicherstellen

Betroffene werden entscheidende Verbesserung von Hörgeräten zu schätzen wissen; diese erlauben es, akustische Signale im Raum besser zu differenzieren und zuzuordnen.

Der Deutsche Zukunftspreis wird als die bedeutendste deutsche Auszeichnung im Bereich innovativer Leistungen gehandelt; die diesjährige Verleihung ist am 28.11.2012, in Berlin. Mein Favorit steht fest; und welchen Nutzwert favorisieren Sie?