Technologievorsprung anstreben – sorgfältig selektieren

Technologischer Vorsprung ist kein Selbstzweck sondern ein Ansatz, um die Erwartungen von Kunden immer besser zu erfüllen. Eine Crux ist, wenn Kunden nicht erkennen, welche Möglichkeiten ein “Technologiesprung” eröffnet – und welche – vermeintlichen oder tatsächlichen – Nachteile eventuell damit in Kauf genommen werden. Erfolgversprechend ist ein Technologievorsprung also erst dann, wenn er von den Kunden auch angenommen wird – und Ablehnungen gibt es bekanntlich in hinreichender Anzahl.

Technologievorsprung – die richtige Technologie selektieren

Ob Produkte und Dienstleistungen über bewährte oder neue Technologien realisiert werden, ist für Unternehmen eine existenzielle Frage. Wer seinen Markterfolg nachhaltig absichern will, muss jedenfalls wissen, welche Technologien mittel- und langfristig das Geschäftsmodell beeinflussen. Das ist einfacher gesagt als getan, denn technologische Entwicklungen sind vielfältig – umso geringer sind die Chancen, dass diese in den unternehmerischen Entscheidungsprozessen auch systematisch und umfassend berücksichtigt werden.

Technologogievorsprung – mit interner Expertise

Es gilt, das tatsächliche Anwendungspotenzial neuer Technologien für das individuelle Unternehmen zu ermitteln und zu bewerten. Hierzu propagiert beispielsweise das “Fraunhofer IAO“, dass Experten in den Unternehmen die verfügbaren Technologien über intelligente Tools systematisch sondieren – um sie dann gegebenenfalls im Unternehmen zu implementieren.

Technologievorsprung – adäquate Lösungen

Als technologische Lösungen mit relevantem Anwendungspotenzial gelten beispielsweise: Intelligente Sensoren, Laptoplösungen, mobile Lösungen, Telemaintenance und Remote-Lösungen, modulare Lösungen, standardisierte Lösungen, M2M-Lösungen, Tracking-Lösungen, Cloud-Lösungen, Prozess-Lösungen, Workflow-Lösungen, automatisierte Lösungen, Apps -und Pad-Lösungen.

Technologievorsprung – technologisch gestützte Dienstleistungen

Technologiebasierte Dienstleistungen stehen für mehr Effizienz, Nachhaltigkeit, Alternativen und nicht zuletzt für Wettbewerbsvorteile. Tangiert sind die Betreuung technischer Systeme genauso wie etwa die medizinische Versorgung. Hinzu kommt die Vermittlung von Wissen oder die Bereitstellung von Information und Kommunikationskanälen. Es geht um logistische Sicherheit, Identifizierung und Ortung sowie Zustandsüberwachung und Kontrolle. Auch die Realisierung von servicespezifischen Strategien und das Kundenmanagement als solches sollen von technologisch gestützten Dienstleistungen profitieren. Das fir an der der RWTH Aachen hat dieses breite Spektrum im Blick.

Technologievorsprung – Risiken minimieren

Zwangsläufig ist technischer Fortschritt auch mit Technik-Risiken verbunden. Ingenieure sind in der Verantwortung, wenn es es um das Spannungsfeld zwischen ökonomischen, gesellschaftlichen und ökologischen Anforderungen und Werten geht. Nicht zuletzt sind, bei der Realisierung von Systemen auf Basis “neuer Technologien”, auch die korrespondierenden, servicespezifischen Technologien zu beachten, die per se darauf ausgerichtet sind, einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Zusammenfassung
Beitrag
Technologievorsprung anstreben - sorgfältig selektieren
Beschreibung
Technologievorsprung ist machbar mit der zum Unternehmen passenden Technologie, die dann auch von den Kunden weitgehend akzeptiert ist - insbesondere bei technologisch gestützten Dienstleitungen. Kenntnisse über Risikofaktoren bestimmter Technologien sind obligatorisch.
Autor