Wachstumsmarkt Service – Ungenutztes Servicepotenzial erneut bestätigt

In regelmäßigen Abständen werden Maschinen- und Anlagenbauer daran erinnert, dass ihr Servicepotenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist. So wartet die Managementberatung Bain & Company wiederholt mit der neuen, altbekannten Erkenntniss auf: Service ist Wachstumsmarkt – und fordert die Industrieunternehmen auf, mehr als die derzeitigen 25% vom Gesamtumsatz mit Service zu realisieren.

prognose50

Nach der Prognose für erfolgreiche Industriedienstleister soll sich deren Serviceumsatz bis 2020 nahezu verdoppeln. Damit dürfte die innerbetriebliche Instand-haltung zunehmend “entlastet” werden – um nicht zu sagen, dass  die Eigenleistung der Instand-halter dramatisch einbricht. Erfahrungsgemäss wird der Wachstumsmarkt Service von einem etablierten Instandhaltungs-management völlig anders bewertet.

Wachstumsmarkt Service – Empfehlungen für das Servicegeschäft

Um als Investitionsgüterhersteller auch Industriedienstleistungen erfolgreich anbieten zu können, empfiehlt Bain & Company, Ziele der Servicestrategie zu definieren, Märkte des Servicegeschäftes abzugrenzen und zu fokussieren sowie Serviceangebote auf den Prüfstand zu stellen und Fähigkeiten, Strukturen und Systeme den Zielen anzupassen. In diesem Zusammenhang schließt Bain & Company kategorisch aus, dass Servicewachstum von wachsendem Neugeschäft mit Maschinen und Anlagen abhängig ist. Ausgeschlossen wird auch, dass sich das Servicegeschäft sättigt, wenn Service zu schnell wächst. Vehement bestritten wird außerdem, dass Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten nur geringe Margen bringen. Auch sieht der Managementberater keine Wachstumsvorteile bei unabhängigen Dienstleistern gegenüber dem Herstellerservice. Als unzulässige Behauptung gilt darüber hinaus, Asien als schwierige Region im Servicegeschäft zu bezeichnen.

Wachstumsmarkt Service – Servicegeschäft flexibel vorantreiben

Es leuchtet ein, dass man wissen sollte, wie und in welchen Bereichen sich das Servicegeschäft behauptet – gegebenenfalls hilft eine Analyse, um festzustellen, weshalb das Servicegeschäft rückläufig ist oder anzieht. Die Optimierung der Service-Umsätze korrespondiert mit den als notwendig erkannten Anstrengungen. Angemessene Lösungen problematischer Gegebenheiten fokussieren das Servicegeschäft im Hinblick auf ein anpassungsfähiges Serviceportfolio.

Wachstumsmarkt Service – diverse Service-Richtlinien

Wer Service anbietet, muss sich bekanntlich auf einen Auswahlprozess beim Kunden einstellen. Nur wer dem Leistungs- und Qualitätsspektrum eines Kunden am besten entspricht hat Chancen, den Zuschlag zu erhalten. Jede Dienstleistung ist also für die jeweilige Branche in den jeweiligen Regionen zu definieren und individuell auf Kunden abzustimmen. Hierbei werden Wertschöpfungsprozesse aktiviert, an denen nicht nur Hersteller von Endprodukten sondern auch deren Zulieferer beteiligt sind.

Zusammenfassung
Beitrag
Wachstumsmarkt Service - Ungenutzes Servicepotenzial erneut bestätigt
Beschreibung
Wachstumsmarkt Service klingt altbekannt und vermittelt trotzdem eine eindringliche Aktualität - neu bestätigt durch entsprechende Erkenntnisse. Um dieses Potenzial auszuschöpfen sind Vorurteile auszuräumen und diverse Empfehlungen und Richtlinien zu beachten.
Autor